Highlights der Weltkultur

Weltkulturerbe Ruinen von Olympia

Hotels & Ferienwohnungen - Kulturreisen, Studienreisen, Busreisen, Rundreisen

Ruinen von Olympia, Griechenland - Urlaub in der Nähe des Weltkulturerbe

Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbe in Griechenland

Wem könnten die Olympischen Spiele unbekannt sein? Sie sind die berühmteste Sportveranstaltung der Welt. Pierre de Coubertin ließ Olympia im Jahre 1896 wieder auferstehen - in Athen.

Doch die Geburtsstätte des Olympischen Gedanken lag etwas abseits der Hauptstadt. Vor allem jedoch lag sie viele Jahrhunderte in der Vergangenheit. Denn es war im Jahr 776 vor Christus, dass die Olympischen Spiele der Antike erstmals in Olympia stattfanden.

Im Vordergrund stand bei den damaligen Olympischen Spielen im griechischen Weltreich nicht etwa der sportliche Aspekt, sondern die Religiosität. Denn vor allem fanden die Olympischen Spiele zu Ehren der griechischen Götter - allen voran Göttervater Zeus - statt.

Während der Zeit der Spiele fanden unzählige Opferzeremonien und Prozessionen statt. So ist es kein Wunder, dass bis heute die Ruinen des Zeustempels und des Heratempels ebenso erhalten sind wie andere Götterstatuen, etwa des Götterboten Hermes.

Wer die antiken Stätten von Olympia in Griechenland besucht, der wandelt auf den Spuren einer uralten Geschichte. Es ist beeindruckend, zu welch enormer Baukunst die griechischen Architekten wie Phidias bereits fähig waren.

Doch nicht nur Orte der Götterverehrung findet der Besucher in Olympia. Berühmt - und Welterbe - sind beispielsweise auch die Ringerschule (Palästra), das Gymnasion und das Stadion, in dem die meisten Wettkämpfe stattfanden.



Mit der Zeit wurden die Olympischen Spiele solch fester Bestandteil der griechischen Kultur, dass sogar die Zeitangabe in "Olympiaden" erfolgte. Außerdem wurde das "Stadion" eine beliebte Maßeinheit.

Eine Glanzstunde erlebten die historischen Stätten von Olympia zum einen 1989, als sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Noch mehr Aufmerksamkeit durch die Weltöffentlichkeit wurde ihnen aber mit Sicherheit im Jahr 2004 zuteil, als die Olympischen Spiele in Athen stattfanden und in Olympia an historischer Stätte die Wettbewerbe im Kugelstoßen ausgetragen wurden - nicht nur die Sportler waren damals vom Ambiente absolut begeistert....

Weltkulturerbe in Griechenland
Die Akropolis Ruinen von Olympia
Weltkulturerbe in Europa
Weltkulturerbe in Belgien
Weltkulturerbe in Bosnien-Herzegowina
Weltkulturerbe in Bulgarien
Weltkulturerbe in Deutschland
Weltkulturerbe in Finnland
Weltkulturerbe in Frankreich
Weltkulturerbe in Griechenland
Weltkulturerbe in Großbritannien
Weltkulturerbe in Italien
Weltkulturerbe in Kroatien
Weltkulturerbe in Litauen
Weltkulturerbe den Niederlanden
Weltkulturerbe in Norwegen
Weltkulturerbe in Österreich
Weltkulturerbe in Polen
Weltkulturerbe in Portugal
Weltkulturerbe in Rumänien
Weltkulturerbe in Russland
Weltkulturerbe in Schweden
Weltkulturerbe in der Schweiz
Weltkulturerbe in Serbien
Weltkulturerbe in der Slowakei
Weltkulturerbe in Spanien
Weltkulturerbe in Tschechien
Weltkulturerbe in der Türkei
Weltkulturerbe in Ukraine
Weltkulturerbe in Ungarn