Highlights der Weltkultur

Weltkulturerbe in Tansania

Hotels & Ferienwohnungen - Kulturreisen, Studienreisen, Busreisen, Rundreisen

Tansania Urlaub in der Nähe des sehenswerten Weltkulturerbe

Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbe in Tansania

Wer würde beim Begriff Welterbe in Tansania nicht gleich an die großen Naturdenkmäler erinnert werden. Sei es nun der Kilimandscharo, der Serengeti Nationalpark oder auch der beeindruckende Ngorongoro Krater - sie alle sind uns ein Begriff, wenn wir uns ein wenig mit dem Land Afrika beschäftigt haben. Außerdem sind diese Weltkulturerbe-Sehenswürdigkeiten auch gleichzeitig die beliebtesten Ziele von Urlaubern aus aller Welt.

 

Weltkulturerbe Kondoa Felsmalereien

Doch Forscher haben oft andere Ziele. Die Felsenmalereien von Kondoa zum Beispiel. Dorthin zog es Louis Leakey, einen der berühmtesten Paläontologen des 20. Jahrhunderts. Leakey wurde unter anderem durch die Entdeckung des Urmenschen "Lucy" berühmt.

In Kondoa erforschte er die Felsenzeichnungen der frühzeitlichen Bevölkerung. Alle Höhlen, in denen sich die Zeichnungen befinden, verlaufen entlang des Afrikanischen Grabens, welcher sich quer durch Kenia zieht.

Auch wenn man hier auf den ersten Blick ein Naturerbe vermuten würde, ist die Höhlenwelt dank der Zeichnungen doch seit dem Jahre 2006 Weltkulturerbe.

Der offizielle Name der Welterbestätte lautet "Stätten der Felsbildkunst in Kondoa".

In der Nähe dieser Weltkulturerbestätte gibt es leider gar keine Unterkünfte, doch es werden Ausflüge von den großen Städten und Urlaubsorten nach Kondoa angeboten.

 

Weltkulturerbe Sansibar

Ein weiteres Weltkulturerbe in Tansania ist Sansibar City. Der offizielle Name der Welterbestätte lautet "Steinerne Stadt von Sansibar", die sog. "Stone Town".

Natürlich ist die Insel Sansibar fast allen von uns aus dem Geschichtsunterricht ein Begriff. Sie wurde von den Deutschen gegen die Insel Helgoland, welche strategisch bedeutsamer war, bei den Briten eingetauscht.

Mitten in Sansibar City befindet sich das Viertel Stone Town, welches eine besondere architektonische Leistung darstellt und deshalb zum Weltkulturerbe gehört.

Die allermeisten der Gebäude der Stadt wurden nämlich im 19. Jahrhundert aus Korallengestein erbaut. Dieses ganz besondere Gestein bringt den Häusern Schutz und Sicherheit. Bis heute kümmert man sich darum, dass die Bauten in ihrem Urzustand erhalten bleiben.

Auf der Insel Sansibar und auch in Zanzibar City in der näheren Umgebung der Weltkulturerbestätten stehen Ihnen alle nur erdenklichen Unterkünfte zur Verfügung, beispielsweise Hotels, B&B, Pensionen sowie Ferienhäuser und Ferienwohnungen:
Hotels auf Sansibar

 

Weltkulturerbe Ruinen Kilwa Kisiwani & Songo Mnara

Die Ruinen von Kilwa Kisiwani und Songo Mnara gehören dagegen mittlerweile zur Roten Liste des gefährdeten Weltkulturerbe. Leider wird für den Erhalt dieser Städte auf den der Küste vorgelagerten Inseln wenig getan, obwohl sie von herausragender kultureller Bedeutung sind.

Es sind Paläste, Festungen und Moscheen, welche bis heute dort als Ruinen erhalten blieben und so vom Mittelalter in Tansania erzählen.

Unterkünfte wie Lodges und Bed&Breakfast finden Sie in Kilwa Masoko:
Hotels in Kilwa Masoko

 

Weltkulturerbe Ngorongoro

Das Ngorongoro Schutzgebiet gehört schon lange zum UNESCO-Weltnaturerbe. Erst 2010 wurde es auch zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt.

Am Nationalpark finden Sie landestypische Unterkünfte wie Lodges und Hostels, sogar ein 5-Sterne-Resort, eine All-Inclusive-Luxus-Lodge:
Hotels in Ngorongoro

 

Weltkulturerbe in Afrika
Weltkulturerbe in Ägypten
Weltkulturerbe in Äthiopien
Weltkulturerbe in Algerien
Weltkulturerbe in Kenia
Weltkulturerbe in Libyen
Weltkulturerbe in Madagaskar
Weltkulturerbe in Mali
Weltkulturerbe in Marokko
Weltkulturerbe in Senegal
Weltkulturerbe in Simbabwe
Weltkulturerbe in Südafrika
Weltkulturerbe in Tansania
Weltkulturerbe in Tunesien

 

Weitere Reiseinformationen für einen Urlaub in Tansania finden Sie hier:

Urlaub in Tansania - Infos, Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte