Weltkulturerbe in den USA

Kulturreisen - Kultururlaub - Studienreisen - Rundreisen

Reisen Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Weltkulturerbe in den USA

Wer in die USA reist, der wird zunächst einmal fast benommen sein von der Größe, welche dieses Land verbreitet. Wenn Sie die Gebäude betrachten, dann werden sie in Großstädten einen Wolkenkratzer nach dem anderen erblicken.

Ohne Zweifel - die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Land, welches sich innerhalb kürzester Zeit an die Spitze der Nationen der Erde gebracht hat.

Man muss schließlich bedenken, dass es erst im 18. Jahrhundert seine Unabhängigkeit nach erbitterten Kämpfen mit den Engländern erhielt.

Die Nation lernte, wie steinig der Weg zur Weltmacht sein kann - doch sie entwickelte sich zu einer, wie es auf unserem Planeten keine Zweite gibt.
In Sachen Welterbestätten sind die USA ebenfalls vorne mit dabei, wenn man auch sagen muss, dass die Weltnaturerben hier aufgrund der vielen Nationalparks die Übermacht haben.

Doch wer könnte schon an einem Weltkulturerbe wie der Freiheitsstatue einfach so vorbeigehen? Sie ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit der USA und scheint über New York zu wachen.

Einst war sie ein Geschenk der Franzosen, heute wird sie wie kein anderes Denkmal mit den USA in Verbindung gebracht.

FreiheitsstatueFreiheitsstatue

Doch auch viele Orte, an denen die Ureinwohner der USA, die Indianer, lebten, gehören zum Weltkulturerbe der Menschheit.

Mesa Verde, Taos Pueblo und Cahokia sind wohl die bekanntesten Orte dieser Art, die Sie in den USA finden können.

Weltkulturerbe Mesa VerdeMesa Verde

Sie alle befinden sich in den südlichen Bundesstaaten wie New Mexiko und Mississippi.

Und auch einige Orte der Gründungsgeschichte der USA zählen heute zum Weltkulturerbe der Menschheit.

Hier sei zum Beispiel Monticello zu nennen, der prachtvolle Landsitz von Präsident Thomas Jefferson, welcher der Autor der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung war.

Ebenso zählt die Independence Hall, in welcher die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet wurde, zum Welterbe. Wer sich also auf eine Reise durch die amerikanische Geschichte wagen möchte, der ist mit den Weltkulturerbestätten gut beraten.

Auch wenn die USA in Sachen Welterbe und Weltkulturerbe einigen europäischen Ländern sicherlich nicht das Wasser reichen kann, bietet der Staat doch absolut beeindruckende kulturelle Sehenswürdigkeiten. Begeben Sie sich auf eine Reise durch das ganze Land - auf den Spuren des Welterbes der Kultur und Natur!

Weltkulturerbe in den USA

Die Freiheitsstatue

Weltkulturerbe in Amerika

Weltkulturerbe in Kanada Weltkulturerbe in Mexiko Weltkulturerbe in Südamerika

 

Weltnaturerbe in den USA

Man sollte neben dem Besuch der Weltkulturerbe jedoch auch nicht versäumen, die großen Welt-Naturerbe der Menschheit zu besuchen.

Der Everglades-Nationalpark in Florida ist Welterbe und ist die größte subtropische Wildnis in den Vereinigten Staaten. Die Everglades, wie dieses Sumpfgebiet umgangssprachlich auch genannt wird, ist ein internationales Biosphären-Reservat und ein Ramsar-Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung.

Der Yellowstone Nationalpark ist der weltweit erste rechtskräftige Nationalpark der 1872 gegründet wurde. Gelegen in Wyoming, Montana und Idaho, ist dieser Park Teil des Weltnaturerbe und Heimat einer großen Vielfalt an Wildtieren, darunter Grizzlybären, Wölfe, Bisons und Elche. Bewahrt im Yellowstone Nationalpark, sind Old Faithful und eine Sammlung von Geysiren und heißen Quellen.

Genauso wie der Grand Canyon ist dieser Ort eine beliebte Attraktion auf Weltreisen.