Weltkulturerbe in Ozeanien

Kulturreisen - Kultururlaub - Studienreisen - Rundreisen

Reisen Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Weltkulturerbe in Ozeanien

Unser Weg führt uns dieses Mal in die Südsee oder auch Ozeanien genannt. Ozeanien besteht geographisch betrachtet aus Polynesien, Mikronesien und Melanesien. Zu Polynesien gehören neben verschiedenen Inseln auch Hawaii, Samoa und Neuseeland. Mikronesien besteht aus zahlreichen kleinen Inselgruppen wie beispielsweise den Marshall-Inseln und bei Melanesien gehört unter anderem Neu Guinea und die durchaus bekannten Fiji-Inseln zu dessen Gebiet. Die UNESCO zählt im Rahmen des Weltkulturerbes auch Australien mit zu Ozeanien.

Das UNESCO-Weltkulturerbe sind schützenswerte Bauten oder Denkmäler, die im kleinen Rahmen auch in Ozeanien durchaus zu finden sind. Sollten Sie also eine Reise in die Südsee oder nach Australien planen, so machen Sie doch Station an einigen dieser durchaus interessanten Welterbestätten.

Aufgrund der einzigartigen geographischen Lage und dem damit besonderen Klima, finden Sie hier überwiegend Weltnaturerbestätten, wie beispielsweise verschiedene Nationalparks in Neuseeland und den subantarktischen Inseln. Lediglich der Tongariro Nationalpark gehört zum Weltnaturerbe und zum Weltkulturerbe. Genauso verhält es sich auf Hawaii. Weltkulturerbe hat Polynesien somit nicht wirklich viel im Angebot.

Tongariro NationalparkDer Tongariro Nationalpark

In Mikronesien machen wir Station auf den Marshall-Inseln. Dort ist das nukleare Testgelände auf dem Bikini-Atoll eine Stätte des Weltkulturerbes. Das Bikini-Atoll ist mit seinen 23 Inseln ein Teil der Marshall-Inseln und wurde erst am 31. Juli 2010 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Übrigens wurde die allgemein bekannte Badebekleidung "Bikini" nach diesem Atoll benannt.

In Melanesien besuchen wir auf der Insel Neu Guinea die historische Agrarlandschaft von Kuk. Es handelt sich hierbei um eine archäologische Fundstelle. Sie ist die erste und einzige Welterbestätte, die die UNESCO in Neu Guinea ernannt hat.

Australien bietet uns drei reine Weltkulturerbestätten. Es wundert wohl niemanden, dass die Oper von Sydney eine davon ist. Mit ihrem eleganten und imposanten Erscheinungsbild fasziniert sie jeden Besucher dieser Stadt.

Oper in Sydney, AustralienOpernhaus in Sydney, Australien

Das Royal Exhibition Bulding und Carlton Gardens in Melbourne bilden die zweite Stätte. Dieses Ausstellungsgebäude und seine wunderschöne Parkanlage sind eine lohnenswerte Station auf Ihrer Reise durch Australien.

Seit 2010 gehören die australischen Sträflingskolonien mit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie bezeichnen das frühe Australien, als es noch eine englische Kolonie in der Mitte des 19. Jahrhunderts war. In dieser Zeitepoche wurden Sträflinge aus England per Schiff nach Australien gebracht.

Ansonsten hat Australien auch mehrheitlich Weltnaturerbestätten zu bieten, die aber sicherlich nicht auf Ihrer Reiseroute fehlen sollten: Great Barrier Reef, Shark-Bay oder Fraser Island, um nur die Wichtigsten zu nennen.

Ob Weltkulturerbe oder Weltnaturerbe, Sie werden mit Sicherheit einzigartige Eindrücke und Erlebnisse von einer Reise in diesen Teil der Welt mit nach Hause nehmen.

Weltkulturerbe in Ozeanien

Weltkulturerbe in Australien

Ozeanien Map