Weltkulturerbe Ayers Rock

Hotels & Ferienwohnungen - Kulturreisen, Studienreisen, Busreisen, Rundreisen

Ayers Rock & Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark - gleichzeitig Weltkultur- u. Naturerbe

Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbe in Australien

Australien, der weite Kontinent voller Wüste, beherbergt einige der schönsten Naturerbestätten der Welt. Doch besonders ist an ihnen auch, dass einige davon sowohl Natur- als auch Kulturerbe sind. Das bekannteste Beispiel dafür soll hier vorgestellt werden. Es ist der Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark.

Wem dieser Name jetzt noch gar nichts sagt, dem geht bestimmt bei der Erwähnung der berühmtesten Sehenswürdigkeit in diesem Nationalpark ein Licht auf. Denn dies ist der Ayers Rock, jener rote Berg, den die australischen Ureinwohner sogar als heilig bezeichnen.

Für sie hat der Ayers Rock etwas Magisches. Und kaum einer, der diesen Felsen erblickt, kann sich seiner Magie entziehen. Es ist allein schon die strahlende dunkelrote Farbe im Sonnenuntergang, die ihn besonders macht.

Beim genaueren Hinsehen allerdings findet man auf und in ihm auch wahre Kunst. Denn einst waren es Höhlenmalereien, mit denen die Aborigines den Ayers Rock verzierten. Ihre Zeichnungen zeigen Symbole der berühmten Traumzeit, einem bedeutenden Teil der Religion der Aborigines.

Dies ist die kulturelle Leistung, welche die Aborigines am Ayers Rock im Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark vollbrachten. Doch sie ist nicht allein Grund dafür, dass der Berg zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Ayers RockAyers Rock in Australien

Es ist die kulturelle und religiöse Bedeutung, die der Ayers Rock für die australischen Ureinwohner hat, welche ihm diesen Status verlieh.

Jedoch gibt es um den Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark und seinen berühmten Felsen aus Eisenoxid-Gestein auch immer wieder Streit. Die Aborigines beanspruchen das Gelände und den Berg für sich.

Lange Zeit blieb der Streit ungesühnt, dann lenkte die australische Regierung doch ein. Sie überließen 1985 das Gebiet den Aborigines. Allerdings blieben die touristischen Nutzungsrechte beim Staat.

So hatte er indirekt doch gesiegt, was für die Aborigines einen bitteren Beigeschmack bedeutet.
Letztendlich bedeutet der Tourismus jedoch natürlich auch eine Chance für Australien und seine wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit: den Ayers Rock und den Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark.

Ihre Zeichnungen zeigen Symbole der berühmten Traumzeit, einem bedeutenden Teil der Religion der Aborigines.
Dies ist die kulturelle Leistung, welche die Aborigines am Ayers Rock im Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark vollbrachten. Doch sie ist nicht allein Grund dafür, dass der Berg zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Es ist die kulturelle und religiöse Bedeutung, die der Ayers Rock für die australischen Ureinwohner hat, welche ihm diesen Status verlieh.
Jedoch gibt es um den Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark und seinen berühmten Felsen aus Eisenoxid-Gestein auch immer wieder Streit.

Weltkulturerbe Ayers Rock in Australien

Die Aborigines beanspruchen das Gelände und den Berg für sich. Lange Zeit blieb der Streit ungesühnt, dann lenkte die australische Regierung doch ein.
Sie überließen 1985 das Gebiet den Aborigines. Allerdings blieben die touristischen Nutzungsrechte beim Staat. So hatte er indirekt doch gesiegt, was für die Aborigines einen bitteren Beigeschmack bedeutet.

Letztendlich bedeutet der Tourismus jedoch natürlich auch eine Chance für Australien und seine wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit: den Ayers Rock und den Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark.

Welterbe Ayers Rock
Weltkulturerbe in Australien
Ayers Rock
Weltkulturerbe in Ozeanien