Weltkulturerbe Australien

Hotels & Ferienwohnungen - Kulturreisen, Studienreisen, Busreisen, Rundreisen

Australien Urlaub in der Nähe des sehenswerten Weltkulturerbe

Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbe in Australien

Australien - ein Land wie auch ein Kontinent. Ein Land, welches in vielen Europäern große Sehnsüchte weckt. Vielleicht ist es die Tatsache, dass Australien auf der anderen Seite unserer Weltkugel liegt, welche den besonderen Reiz ausmacht.

Vielleicht ist es aber auch, dass dieses Land so komplett anders ist als alles, was wir aus Europa kennen. Weite Ebenen, Regenwald, Wüste - eine grandiose Natur.

Doch hier soll das Kulturerbe dieses Landes beleuchtet werden. Wie steht es hier mit den Welterbestätten, welche die UNESCO in Australien, Neuseeland und Ozeanien - welche normalerweise als ein Kontinent zusammengefasst werden - ernannt hat?

Dass der Kontinent reich an Weltnaturerbestätten ist, wie dem Great Barrier Reef oder dem Schutzgebiet der Regenwälder Australiens, steht außer Frage. Aber auch in Sachen Weltkulturerbe hat sich in Australien Einiges etabliert.

Beginnen sollte man hier mit Sicherheit mit dem Opernhaus von Sydney, der größten Stadt Australiens. Dieses Bauwerk, welches Mitte des 20. Jahrhunderts entstand, besticht bis heute mit seiner außergewöhnlichen Architektur.

 

Weltkulturerbe Oper von Sydney

Das Opernhaus von Sydneyin Australien - die Welt des Klangs Down Under

Wer einmal in Sydney, der größten Stadt Australiens war, der wird den Anblick des Opernhauses der Stadt bestimmt nicht vergessen. Direkt am berühmten Hafen von Sydney liegt es, über den sich die Harbor Bridge spannt.

Der Blick von der Harbor Bridge hinunter auf das Gebäude der Oper von Sydney ist einmalig - kein Wunder, dass bereits kleine Kinder in Australien mit dem Begriff Sydney Opera etwas anfangen können.

Oper in Sydney, AustralienOpernhaus in Sydney, Australien

Zusammen mit dem Uluru/Ayers Rock ist das Opernhaus von Sydney mit Sicherheit das berühmteste Weltkulturerbe von Australien und Ozeanien.

Doch was macht die Sydney Opera so besonders? Es ist zum einen ihre Lage direkt am Meer vor einer einzigartigen Kulisse. Zum anderen ist es sicherlich die ebenso eigenwillige wie einmalige Architektur, welche der Däne Jörn Utzon schuf.

Er gestaltete die Oper von Sydney so, dass diese wirkt, als würden sich Schalen oder Blütenblätter öffnen. An Muscheln fühlen sich viele Besucher deutlich erinnert. Die Konstruktion dieser Schalendächer war zunächst umstritten, da sie sich 1955 schwer realisieren ließen.

Doch der Däne bekam - zur Überraschung aller - dennoch den Zuschlag und konnte so ein Gebäude der Extraklasse erbauen, in dem ab den 70er Jahren nur die berühmtesten Künstler wie etwa die Neuseeländerin Kiri Te Kanawa auftraten.

Unzählige Opern wurden seitdem in Sydneys berühmtestem Gebäude aufgeführt. Eine lange Baugeschichte hatte damit zu einem guten Ende geführt, als Elisabeth II. als Staatsoberhaupt 1973 offiziell die Eröffnung vornahm.

Heute besuchen pro Jahr etwa 7,5 Millionen Besucher das Sydney Opera House. Sie alle schwärmen von einer Kulisse, welche man nur an diesem einen Ort der Welt erleben kann.

Das ist es, was die UNESCO bewog, die Sydney Opera zum Weltkulturerbe zu ernennen. Eines der bedeutendsten architektonischen Zeugnisse des 20. Jahrhunderts erhielt so im Jahre 2007 einen noch höheren Status.

Ebenso beeindruckend - wenn auch aus einer ganz anderen Epoche der australischen Kultur - ist das Royal Exhibition Center von Melbourne. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts anlässlich der Weltausstellung in Melbourne erbaut.

Vorbild für dieses Bauwerk ist der Dom zu Florenz, welcher selbst aus der Epoche der Renaissance stammt. Das Royal Exhibition Center ist somit eines der beeindruckensten Bauwerke der Neorenaissance.

Royal Exhibition CenterRoyal Exhibition Center in Melbourne

Einen ganz besonderen Status unter den Weltkulturerben in Australien nimmt der Ayers Rock ein. Der heilige Berg der Aborigines ist sowohl Weltnatur- als auch Kulturerbe, da er für die Kultur der australischen Ureinwohner und damit für das gesamte Land eine hohe Bedeutung hat.

Diesen Status - eben Weltnatur- und Kulturerbe zu sein - teilt sich der Ayers Rock beispielsweise auch mit dem Seengebiet von Willandra oder dem Kakadu-Nationalpark in Australien.

Ayers RockAyers Rock

Ohne Zweifel liegen hier also Natur und Kultur auf beeindruckende Art und Weise dicht beisammen. Australien schafft den Balanceakt, beiden Arten von Welterbestätten der UNESCO ihren Raum zu geben und sie zu schützen.

Damit lohnt es sich bestimmt auch für Weltkulturerbe-Begeisterte eine Reise nach Australien zu wagen. Wenn dies auch einen Besuch auf der anderen Seite des Globus bedeutet, gehört Australien doch fast zum Pflichtprogramm für jeden Reisenden.

Weltkulturerbe in Australien
Ayers Rock
Weltkulturerbe in Ozeanien

 

Weltnaturerbe in Australien

Das Meeresschutzgebiet des Great Barrier Reef vor der Küste Australiens ist eines der reichsten und vielfältigsten Ökosysteme der Welt.

Als die weltweit größte einheitliche Struktur von lebenden Organismen, ist das Great Barrier Reef sogar aus dem Weltraum zu sehen. Es ist der Lebensraum von vielen seltenen Arten wie der Dugong ('Seekuh') und der großen grünen Schildkröte, die vom Aussterben bedroht ist.