Weltkulturerbe in Indien

Kulturreisen - Kultururlaub - Studienreisen - Busreisen - Rundreisen

Schauen Sie auf Ihrer Indien Reise die Weltnatur- und Weltkulturerbe an

Indien - ein Land, das schon allein aufgrund des Farbenrauschs, den es erzeugt, begeistert. Denn Indien scheint einem eine einzige Farbenpracht entgegenzubringen. Es sind vermutlich die vollgefüllten Straßen, welche dies erzeugen. Ein Menschengewimmel, zwischen dem sich auch Kühe und Pferde ihren Weg bahnen: Das ist Indien. Ein Land wie kein Zweites - wenn man seine Vielfalt und Einzigartigkeit betrachtet.

Indien ist auch ein Land der Welterbestätten. Weltnaturerbe und Weltkulturerbe in Indien halten sich hinsichtlich ihrer Anzahl die Waage - ein Beweis dafür, dass das Land sowohl kulturell als auch von seiner Natur her unendlich viel zu bieten hat.

Das wohl berühmteste Weltkulturerbe Indiens ist das Taj Mahal. Diesen riesigen Tempelbau und Grabkammer ließ einst Schah Jahan für seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal erbauen. Heute gehört das Taj Mahal in Agra - nahe New Delhi gelegen - zu den großartigsten Bauwerken der Geschichte - und zu den sieben neuen Weltwundern.

Natürlich wurde das Taj Mahal durch seine Einzigartigkeit auch ein Fall für die UNESCO und deren Weltkulturerbe in Indien. Doch bei weitem ist das Taj Mahal nicht das einzige Weltkulturerbe hier. Selbst in Agra findet sich mit dem Roten Fort noch ein weiteres Welterbe.

Und wenn man in Indien weiter umherblickt, dann fallen einem so viele Welterbe auf, dass man sich schnell vorstellen kann, auch eine Reise durch das Land auf den Spuren der Weltkulturerbe zu unternehmen.

Nur einige sollen hier genannt werden. Doch da wären beispielsweise der Felsentempel von Ajanta oder aber der Höhlentempel Ellora, der Sonnentempel von Konark oder der Tempelbezirk von Mahabalipuram. Man sieht hier schon den Stellenwert, den die Religion in Indien spielt und mit welcher Pracht hier Tempel ausgestattet werden.

Auch im Tempelbezirk von Khajuraho und im Tempelbezirk von Hampi wird dies sichtbar.

Ein ganz anderes Meisterwerk sind die Kirchen und Klöster von Goa. Hier hat die christliche Baukunst sich profiliert. Denn Goa war Jahrhundertelang portugiesische Enklave in Indien.

Ebenfalls begeistern in Indien die Moghulstadt Fatehpur Sikri, die Höhlen von Elephanta, der Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai oder aber die Historischen Sternwarten von Jaipur. Auch in der Hauptstadt Delhi finden sich mit dem Roten Fort, dem Humayun-Mausoleum und Kutab Minar mit seinen Moscheen und Grabbauten drei verschiedene Welterbe.

Weltkulturerbe in Indien

Weltkulturerbe Taj Mahal

Weltkulturerbe in Asien